Das Bloggen der Anderen (23)

Auch in der letzten Woche bin ich beim Herumtreiben in der Blogosphäre wieder auf interessante Artikel gestoßen, die zu gut sind, um sie nicht weiterzuempfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

  • Der Dezember ist auch immer die Zeit der Adventskalender auf den Elternblogs: von Gewinnspiel-Kalendern über Geschichts- und Basteltipps-Kalendern bis hin zu obskuren Musik-Kalendern (Oh!). Die tollste Aktion haben aber, wie ich finde, Katharina und Lisa auf ‚Stand Land Mama‘ gestartet: Der Adventskalender der anonymen Freundlichkeiten. Jeden Tag soll über eine Freundlichkeit berichtet werden, die Leserinnen und Leser heimlich „begangen“ haben, z.B. im Café einen Kaffee extra bezahlen, den dann der nächste Gast erhält oder aus dem Telefonbuch eine Adresse raussuchen und an diese Person eine Karte mit Adventsgrüßen schicken. Meine Adresse steht übrigens im Impressum und ich freue mich sehr über Weihnachtsgrüße.

Weiterlesen

Das Bloggen der Anderen (17)

Beim Recherchieren für meinen Blog stoße ich immer wieder auf interessante Artikel, die zu gut sind, um sie nicht weiterzuempfehlen:

  • Die ‚New York Times‘ hat ein sehr schönes Experiment unternommen und eine Gruppe von Zweitklässlern in das New Yorker Nobelrestaurant ‚Daniel‘ geschickt, wo sie ein 7-Gänge-Menü serviert bekommen haben. Dazu gibt es ein Video mit den absolut großartigen Reaktionen der Kinder. Und am Ende muss der Sternekoch ernüchtert feststellen, dass die Kinder beim nächsten Mal doch lieber Makkaroni mit Käse anstatt seines 220-Dollar-Menüs essen möchten. Gefunden habe ich den Artikel auf dem Blog ‚Hermsfarm‘.

Weiterlesen

Das Bloggen der Anderen (16)

Nach dreiwöchiger erwerbsarbeitsbedingter Abstinenz komme ich endlich wieder mal dazu, auf ein paar Blogposts hinzuweisen, auf die ich in letzter Zeit gestoßen bin:

  • Allen Eltern, die überlegen, das gesetzliche Rentensystem zu stützen und ihre Familie um weiteren Nachwuchs zu vergrößern, sei der Artikel vom ‚Vaterblog‘ ans Herz gelegt, in dem Timo eine sehr ausgeklügelte mathematisch-naturwissenschaftliche Formel zum Schlafdefizit mit Kindern präsentiert. Seine Frau führt allerdings ein der Biologie entlehntes und auf das Kindchen-Schema verweisendes Argument ein, dem mit mathematischen Formeln nicht beizukommen ist („So ein Kind ist doch sooo süß“).

Weiterlesen

Das Bloggen der Anderen (12)

Beim Recherchieren für meinen Blog stoße ich immer wieder auf interessante Artikel, die zu gut sind, um sie nicht weiterzuempfehlen:

  • „Mama on the Rocks“ hat ein paar sehr nützliche Tipps zum Bloggen zusammengestellt. Eine nicht unwesentliche Voraussetzung für das Führen eines Blogs ist selbstverständlich die Lust am Schreiben. Rainer Maria Rilke, den sie zitiert, drückte es so aus: „Fragen Sie sich in der stillsten Stunde Ihrer Nacht: muss ich schreiben?“ Oder wie Jürgen Klopp, den sie allerdings nicht aufführt, sagte: „Du brauchst die absolute Gier, schreiben zu wollen.“ (Erfundenes, nicht überliefertes und nicht autorisiertes Zitat)

Weiterlesen

Das Bloggen der Anderen (7)

Beim Recherchieren für meinen Blog stoße ich immer wieder auf interessante Artikel, die zu gut sind, um sie nicht weiterzuempfehlen.

  • Das Blogzine „Little Years“ hat eine Liste mit 10 Dingen, „die ein Papa niemals hören will“ veröffentlicht. Viele Punkte kommen mir sehr bekannt vor, da Väter, die sich um ihre Kinder kümmern, es nicht ausstehen können, nicht ernst genommen zu werden („Oh der arme Kleine, Mama kommt sicher bald wieder!“). Ich habe es auch immer gehasst, wenn ich dafür gelobt wurde, wie toll ich wickeln kann. Da das bei modernen Windeln ohnehin nicht gerade ein Abschluss in Kernphysik erfordert, war ein solches Lob vielleicht auch eher ein Hinweis darauf, für wie dämlich mich die Lobenden gehalten haben.

Weiterlesen

Das Bloggen der Anderen (6)

Beim Recherchieren für meinen Blog stoße ich immer wieder auf interessante Artikel, die zu gut (und in seltenen Fällen zu grauenvoll) sind, um sie nicht weiterzuempfehlen.

  • Anna von „Berlinmittemom“ hat einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht, der wahrscheinlich alle Eltern brennend interessiert: Wie kann man als Eltern Sex haben, ohne Gefahr zu laufen, von den Kindern überrascht zu werden und erklären zu müssen, warum Mama und Papa gerade nackt Wrestlemania nachspielen. Der Beitrag enthält sehr viele nützliche Tipps, die ich gerne um den Hinweis erweitere, dass knarzende Flurdielen ein sehr gutes Frühwarnsystem für sich nähernde Kinder darstellen.

Weiterlesen

Blogparade: Wer ohne Elternsünde ist, der werfe den ersten Legostein

Janina vom „Herzmutter Mamablog“ hatte die großartige Idee zu einer Blogparade über Mama- und Papa-Sünden, die Eltern helfen, den mitunter stressigen Alltag mit ihren Kindern zu meistern. Eine Blogparade zur schwarzen Pädagogik sozusagen. Ein Thema, bei dem der Familienbetrieb nicht fehlen möchte und es freut mich besonders, als erster Vater einen Beitrag zu Janinas Blogparade beizusteuern.

Nach ausführlichem Nachdenken und intensiver Reflektion unserer Erziehungsmethoden habe ich in den folgenden Absätzen für die interessierten Leserinnen und Leser unsere gelegentlichen pädagogischen Aussetzer zusammengetragen. Weiterlesen