Ach, was habe ich es gut!
Vier Jahre Grundschule: JEDEN TAG ein oder zwei Doppeldecker weißes Toastbrot mit einer Scheibe Schinkenwurst aus dem Großpack vom Discounter.
Jetzt erstes Jahr Gymnasium: JEDEN TAG zwei Doppeldecker weißes Toastbrot mit einer Scheibe jungem Gouda aus dem Großpack vom Discounter.

Paradebeispiel für „Kinder lieben Rituale“, vermute ich.

Mein Kind isst wenigstens IRGENDWAS. Und sie isst es auf.
Sie ist groß und (noch) schlank. Außerdem selten krank und bewegt sich mit ihren Leistungen immer im oberen Drittel der Klasse.
Und einfacher könnte es für mich nicht sein.
WAS WILL MAN MEHR?! :-D

(Wir haben natürlich auch andere Varianten sowie verschiedene Arten von Obst und Gemüse probiert. Wird aber alles komplett verweigert. DANN HALT NICHT! *pöh*)

Herzliche Grüße von der ich-lass-mich-durch-Pausenbrot-nicht-stressen-Fraktion
(hier vertreten durch Alex aus Brunsbüttel)