Na, da kann ich doch wirklich dankbar sein, dass mir das als Oma erspart geblieben ist. Ich durfte einfach nur ganz gelassen die Einschulung meiner Enkeltochter genießen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich so ein bisschen den Eindruck hatte, die ganze Palette der rosafarbenen Feen und pinken Einhörner lieferten sich einen heftigen Existenzkampf mit Anna und Elsa ( Ranzen und Schultüten der Mädchen, die übrigens ausnahmslos Kleider trugen – was die Frage aufwarf, wofür ich in der Frauenbewegung war) und diesen Typen, die wie Ohropax aussehen aus einem unverbesserlichen Kinofilm (Ranzen der Jungen). Ich bin sehr dankbar dafür, dass uns als Eltern von Söhnen der Jahrgänge 1979 und 1983 diese Qual der Wahl erspart blieb.

Mit lächelnden Grüßen,
Elvira