Ich habe noch nie Feigenpudding gegessen, geschweige denn welchen zu Gesicht bekommen. Würde mich jedoch ein Interpret mit diesem Song heimsuchen, triebe ich SOFORT (unabhängig von seinem musikalischen Talent und den eingesetzten Instrumenten) einen Feigenpudding auf, notfalls sogar selbstgekocht, um dieser grauenhaft nervtötenden Folter ein Ende zu bereiten.
Getoppt wird diese Unmenschlichkeit meines Erachtens nur noch durch ein im Chor gesungenes „Do they know it’s Christmas time“…
*schüttel*