Ich bin tief bewegt, bei der Premiere des neuen TOP-Food-Blogs gefühlt live dabei gewesen zu sein und empfehle für den nächsten Bröselboden Gefrierbeutel und Omas Nudelholz als Arbeitsmittel. Sauber und effektiv und dabei kann man auch ordentlich hämmern, wenn man denn will.
Ich halte mich bei besagten Bröselböden übrigens nie mit so nebensächlichen Dingen auf wie vorbacken. Passt auch so.

Ich würde mich freuen, wenn der Familienbetrieb ein Plätzchenrezept zu dem Chaos-Adventskalender hinzu steuern würde. Mir scheint, Chaos gäbe es genug und das Backtalent entspräche dem Niveau meines armseligen Blogs.

Verbleibe mit ehrfürchtigen Grüßen
Kerstin