Eine kleine Wochenschau | KW06-2021

Zum Sonntagabend gibt es meine semi-originellen Gedanken und semi-spannenden Erlebnisse aus der abgelaufenen Woche. Manchmal banal, häufig trivial, meistens egal.


01. Februar 2021, Berlin

Wir haben weiterhin kein warmes Wasser. Ich würde gerne sagen, dass ich mich langsam an das kalte Duschen gewöhne, aber das wäre gelogen. Warum sollte ich mich auch? Warmes Duschen ist toll, kaltes Duschen kacke. Das ändert sich auch nicht, wenn du fünfmal kalt duschst.

###

Auf meiner digitalen Einkaufsliste stand seit Wochen „Oregano“ und laut den Anweisungen meiner Frau sollte er unbedingt von Fuchs sein. Bei den anderen Anbietern seien immer viel zu viele Ästchen enthalten und das würde das Geschmackserlebnis von selbstgemachter Tomatensauce und Ähnlichem erheblich trüben. Selbstverständlich ist mir der Wunsch meiner Frau Befehl, allerdings ist bei uns in der Gegend Fuchs-Oregano nur bei Kaufland erhältlich, das befindet sich jedoch außerhalb meines gewöhnlichen Einkaufsradius und es gibt dort auch nur überteuerte Winzpackungen, bei denen du mehr Verpackungsplastik als Gewürz kaufst. Daher dachte ich mir, dass es ökologisch und ökonomisch Sinn macht, eine etwas größere Ration Oregano im Internet zu bestellen. Heute kam das Paket an und nun habe ich eine Vorstellung davon, wie viel anderthalb Kilo Oregano sind. Vielleicht machen wir einfach einen Pizza-Lieferservice auf. Oder verpacken das Zeug in kleine Tütchen und verkaufen es im Park an unbedarfte Jugendliche.

Weiterlesen

Eine kleine Wochenschau | KW05-2021

Zum Sonntagabend gibt es meine semi-originellen Gedanken und semi-spannenden Erlebnisse aus der abgelaufenen Woche. Manchmal banal, häufig trivial, meistens egal.


25. Januar 2021, Berlin

Beim abendlichen Spazierengehen entdecke ich in einem Schaufenster eine sehr schöne Tischlampe. So eine Bankerslampe mit länglichem, orangefarbenem Glasschirm. Zwei Stück davon würden sich sehr gut an unserem Bett machen. Im Internet recherchiere ich den Preis. Na ja, so schön ist die Lampe eigentlich doch nicht. Zumindest nicht 342-Euro-schön.

###

Auf dem Heimweg wird direkt vor uns die große Kreuzung an der Ecke Alt-Moabit Gotzkowskystraße gesperrt. Für einen Autokorso von Corona-Kritikern und Impfgegnern. Dutzende von Autos fahren blinkend und hupend die Straße entlang. Einige haben Poster mit dem Aufdruck „Love“ in ihre Scheiben geklebt. Ob das ihre Liebe für die Menschen ist, die an Corona sterben? Ein Lieferwagen hat an der Seite ein Betttuch mit der Aufschrift „Für Wahrheit in Medien und Politik!“ aufgehängt. Ich denke, dass gilt wohl nur für ihre Wahrheit oder das, was sie für Wahrheit halten. Den Korso beschließt ein weißer VW-Bus mit Lautsprecher-Anlage. Ein Redner plärrt irgendwas Unverständliches und beendet seine Ausführungen mit dem Appell, die Leute sollten keine Schafe sein, die den Politikern alles glauben. Anschließend tönt aus den Lautsprechern „Sing Hallelujah“ von Dr. Alban. Ein Grund mehr, das Lied zu hassen.

Weiterlesen

Eine kleine Wochenschau | KW04-2021

Zum Sonntagabend gibt es meine semi-originellen Gedanken und semi-spannenden Erlebnisse aus der abgelaufenen Woche. Manchmal banal, häufig trivial, meistens egal.


18. Januar 2021, Berlin

Die Woche beginnt damit, dass meine Frau heute Nacht geträumt hat, sie habe David Beckham geheiratet. Ob sie mir damit irgendetwas sagen will? Nun ja, vielleicht sollte ich mal Victoria Beckham kontaktieren, die sucht dann möglicherweise ja nach einem neuen Partner.

###

Meine Fitness-App schlägt mir die folgenden Sportprogramme vor:

  • Postnatales Schritt-Aerobic für Gewichtsverlust
  • Dehnübungen für Schwangere
  • Babyschritte bis 5km

Mein Handy hält mich also für eine, übergewichtige Mutter kurz nach der Entbindung oder für eine ungelenke Schwangere mit konditionellen Defiziten. Ich sollte dringend an meinem Bewegungsprofil arbeiten.

###

Weiterlesen

Eine kleine Wochenschau | KW03-2021

Zum Sonntagabend gibt es meine semi-originellen Gedanken und semi-spannenden Erlebnisse aus der abgelaufenen Woche. Manchmal banal, häufig trivial, meistens egal.


11. Januar 2021, Berlin

Gestern Abend sind wir schon um 22 Uhr ins Bett gegangen. Einer unserer guten Vorsätze für 2021. Mehr Schlaf soll ja gesund sein. Unser Mehr-Schlaf-Projekt klappt aber nur in der Theorie. In der Praxis bin ich immer um halb fünf wach, schlafe eine Stunde später wieder ein, um dann vollkommen gerädert zu sein, wenn der Wecker um kurz vor sechs klingelt. So viel zum gesunden Schlaf für 2021.

Weiterlesen