Das Bloggen der Anderen (7)

Beim Recherchieren für meinen Blog stoße ich immer wieder auf interessante Artikel, die zu gut sind, um sie nicht weiterzuempfehlen.

  • Das Blogzine „Little Years“ hat eine Liste mit 10 Dingen, „die ein Papa niemals hören will“ veröffentlicht. Viele Punkte kommen mir sehr bekannt vor, da Väter, die sich um ihre Kinder kümmern, es nicht ausstehen können, nicht ernst genommen zu werden („Oh der arme Kleine, Mama kommt sicher bald wieder!“). Ich habe es auch immer gehasst, wenn ich dafür gelobt wurde, wie toll ich wickeln kann. Da das bei modernen Windeln ohnehin nicht gerade ein Abschluss in Kernphysik erfordert, war ein solches Lob vielleicht auch eher ein Hinweis darauf, für wie dämlich mich die Lobenden gehalten haben.

  • Frau Haessy schreibt sehr unterhaltsam und plastisch, wie sie sich ein Hauptquartier außerhalb ihrer Wohnung sucht, um ablenkungsfrei und ungestört arbeiten zu können. Welcher Blogger sehnt sich nicht nach einer Oase der Ruhe, der Inspiration und des gut schmeckenden Kaffees, der einen nicht finanziell ruiniert? Da Frau Haessys Suche erfolgreich war, können wir uns in Zukunft noch auf viele weitere ihrer Artikel freuen.
  • Frau Mutter beschreibt auf ihrem Blog sehr anschaulich und lebensnah sechs Ehekrisen-Szenarien bei IKEA und wie diese gemeistert werden können. Vor dem Paarbesuch bei dem schwedischen Möbelhaus ist die Lektüre sehr zu empfehlen. Vielleicht im romantischen Schein von 320 Teelichtern, die man beim letzten Besuch erworben hat?
  • Janina hat auf ihrem „Herzmutter“-Blog ihre sehr informative Serie zum Bloggen fortgesetzt und diesmal ein paar hilfreiche Tipps zum Thema Erfolgsmessung zusammengestellt. Sehr interessant und nachvollziehbar sind ihre Hinweise zu subjektiven Erfolgskriterien wie Stammleser und ausführliche Kommentare.
  • Zu guter Letzt möchte ich auf ein Interview verweisen, welches Patricia auf ihrem Blog „Das Nuf“ veröffentlicht hat. Dort beantwortet sie Fragen rund ums Bloggen, über die Rolle als Mutter und zu Familienpolitik, die sie von Jana vom Hebammenblog gestellt bekommen hat. Sehr lesenswert. Da „Das Nuf“ zu einem meiner absoluten Lieblingsblogs zählt, habe ich mich besonders darüber gefreut, dass Patrizia den Familienbetrieb in ihrer Liste gern gelesener Blogs aufgenommen hat. Daher werde ich auch gerne ihre Fragen beantworten. Direkt nachdem ich meine „Über mich“-Seite fertig gemacht habe (*geht verlegend hustend ab*).

 

 

 

Christian Hanne, Jahrgang 1975, hat als Kind zu viel Ephraim Kishon gelesen und zu viel "Nackte Kanone" geschaut. Inzwischen lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin-Moabit. Kulinarisch pflegt er eine obsessive Leidenschaft für Käsekuchen. Sogar mit Rosinen. Ansonsten ist er mental einigermaßen stabil. Im September 2016 ist sein erstes Buch "Wenn's ein Junge wird, nennen wir ihn Judith"* erschienen. (*Affiliate-Link)

3 commentaires sur “Das Bloggen der Anderen (7)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.