Der musikalische Adventskalender – Tag 15: „Merry F#?!in’ Christmas“ von Denis Leary

Um die Vorfreude auf das Weihnachtsfest ins Unermessliche zu steigern, stellt der musikalische Adventskalender jeden Tag ein neues Weihnachtslied vor – von Perlen der Weihnachtsmusikgeschichte über Nerv tötende Evergreens bis hin zu Grausamkeiten aus dem musikalischen Giftschrank ist alles dabei. Viel Spaß beim Hören!

###

Während der musikalische Adventskalender gestern mit den „12 Days of Christmas“ dargeboten von John Denver und den Muppets vor unbeschwerter Fröhlichkeit nur so troff, wird es heute zynisch: mit „Mery F#?!in‘ Christmas von Denis Leary.

Wer sich nach drei Adventssonntagen von qualvoll säuselnden Weihnachtsliedern in Einkaufscentern, vom allgegenwärtigen brechreizhervorrufenden Geruch gebrannter Mandeln und von unerträglich gut gelaunten Weihnachtsmännern in Fußgängerzonen drangsaliert fühlt, dem sei das Weihnachtslied von Denis Leary ans Herz gelegt. In seinem Song nimmt der US-amerikanische Comedian und Schauspieler mit irischen Wurzeln Doppelmoral und Konsumterror bitterböse aufs Korn und lässt den Grinch wie den größten Weihnachtsfan aller Zeiten erscheinen.

Dennoch – beziehungsweise gerade deswegen – viel Spaß beim Hören!

Christian Hanne, Jahrgang 1975, hat als Kind zu viel Ephraim Kishon gelesen und zu viel "Nackte Kanone" geschaut. Inzwischen lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin-Moabit. Kulinarisch pflegt er eine obsessive Leidenschaft für Käsekuchen. Sogar mit Rosinen. Ansonsten ist er mental einigermaßen stabil. Im September 2016 ist sein erstes Buch "Wenn's ein Junge wird, nennen wir ihn Judith"* erschienen. (*Affiliate-Link)

2 commentaires sur “Der musikalische Adventskalender – Tag 15: „Merry F#?!in’ Christmas“ von Denis Leary

  1. Da sich meine kleinen Söhne in dieser Sekunde rechts und links neben mir befinden, konnte ich den Song leider nicht zu Ende hören. Sie saugen derzeit jedes Wort auf und geben es an (manchmal nicht) entsprechender Stelle wieder.
    Am Montag gehen sie wieder in die Kinderkrippe und wir wollen ja nicht, dass sie dort F# Christmas wünschen.
    Ich werde zu einer späteren Stunde noch einmal in dein „Familienblog“ reinhören.
    Liebe Grüße
    Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.