Familien-Tweets der Woche (273)

Die DSGVO, so beliebt wie Boris Johnson im Britischen Unterhaus. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

20 Kommentare zu “Familien-Tweets der Woche (273)

  1. Genau so isses! Habe 5 Enkel zwischen 7 und 1, da kommt auch einiges zusammen!
    Beispiel: Mama war beim Augenarzt und verkündet, dass sie eine Augenentzündung hat!
    Die Neuigkeit muss gleich an den Papa weitergegeben werden: „Papa, Mama hat ihr Auge angezündet“!
    Das Lese hat Spass gemacht!

Reposts

  • jens aus hamburg

Mentions

  • Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.