Herzlichen Dank für einen neuen Blick auf Föhr.
Mittlerweile selbst im 40. Lebensjahr, davon mehr als die Hälfte im Sommer auf Föhr verbracht (immer drei Wochen, hehe), ist es interessant zu sehen, wie andere die Insel wahrnehmen.
Das markanteste Erlebnis bisher: die „Fischsupp“ unserer Strandkorbnebensitzer. Seitdem geflügeltes Wort in unserer Familie.

Campingwecken sind einfach nur geil. Nur noch vom Butterkuchen getoppt.