Danke!
Wir gehören seit der Kita auch zu den Eltern, die gerne das Amt übernehmen. Auch die Mitarbeit im Förderverein (sogar Mitglied im Vorstand) wird nicht gescheut. Wo ist das Problem Aufgaben zu übernehmen? Man macht das doch für die eigenen Kinder. Wo hat man mehr Mitspracherechte?
Ich finde es wichtig, sich mit in das Schulleben einzubringen und an den Stellen zu helfen, wo Not am Manne ist. Und ja, ich habe auch einen „normalen“ Job und 2 Kinder (2. Klasse und und Kindergarten)
Schade, dass das Amt als Elternvertreter so als Last angesehen wird. :-(