Eine kleine Wochenschau | KW11-2022 (Teil 2)

Teil 1


16. März 2022, Berlin

Nachmittags werden meine Autorenexemplare von Dad you can!* geliefert. (Mein neues Buch. Die aufmerksamen Leser*innen erinnern sich vielleicht. Falls nicht, sollten Sie regelmäßig Sudokus lösen, Ilja-Rogoff-Knoblauchpillen einwerfen oder sonst irgendetwas unternehmen, um ihr Oberstübchen auf Vordermann zu bringen.)

Selbst als Mensch, der nicht zu überschäumigen Gefühlsausbrüchen neigt, kann ich einen Anflug von Freude nicht verhehlen, als ich das Buch in den Händen halte. Es ist diesmal eine Hardcover-Bindung, wodurch es gleich viel wertiger wirkt. Das ist für ein Geschenkbuch nicht unwichtig, denn du willst ja kein Buch verschenken, das aussieht, als hättest du es bei Rudis Resterampe vom Grabbeltisch gefischt.

Ab Montag, den 21. März, ist Dad you can! im Handel erhältlich. Wenn Sie aber bis zum Ende des heutigen Beitrags durchhalten, können Sie sogar ein Exemplar gewinnen.

###

Am Nachmittag postet Patricia „Das Nuf“ Cammarata, ihr Rezensionsexemplar sei aus dem Umschlag geklaut worden. Da hat sich der Dieb – oder die Diebin (so viel Gleichberechtigung muss sein!) – wahrscheinlich gedacht, „Cool, ‘ne Büchersendung, die kann ich schön auf eBay verticken.“ Geschieht ihm – oder ihr – nur recht, dass er – oder sie – beim Aufreißen des Umschlags eine böse Überraschung erlebt hat, als dann mein Buch zum Vorschein kam, für das bestimmt kein spektakulärer Bieterwettkampf ausbricht, der in einem fünfstelligen Euro-Erlös resultiert.

###

Meine Frau und ich gehen abends aus. Zur Lesebühne Fuchs & Söhne. Wie so kultivierte Menschen. Es lesen die famose und der Veranstaltung ihren Namen gebende Kirsten Fuchs und nicht ihre Söhne, sondern der großartige Paul Bukowski, der mir vorher unbekannte aber nicht minder hörenswerte Tilman Birr sowie Diego Hagen und Max Golenz, zwei poetry slammende Deutschlehrer von der Lesebühne Brot & Spiele. Poetry Slam finden deren Schüler*innen möglicherweise cringe, aber der eine der beiden ist volltätowiert und der andere hat Bizeps vom Umfang meiner Waden, was den beiden im Klassenzimmer trotzdem genügend Street Credibility einbringen sollte.

Der Abend ist richtig gut. Da hat es sich gelohnt, die Jogginghose gegen eine Jeans zu tauschen.

17. März 2022, Berlin

Der Sohn bekommt den Mathetest zurück. Er hat eine 2+, so dass ich knapp um die Tafel Schokolade rumkomme. Damit Sie mich nicht für hartherzig halten: Selbstverständlich werde ich ihm trotzdem die Schokolade schenken, denn es ist die beste Mathenote, die er in den letzten drei, vier Jahren geschrieben hat.

(Spoiler Alert: Beim morgigen Einkauf werde ich die Tafel vergessen. Ich bin also nicht hartherzig, sondern vertrottelt.)

###

Auf Spiegel Online stoße ich auf die Meldung, dass das älteste Zoofaultier der Welt, Jan (52 Jahre), zum 20. Mal Vater geworden ist. 20 Kinder zu zeugen, scheint mir irgendwie nicht so recht zum Lifestyle und Bewegungsdrang eines Faultiers zu passen.

Das äteste Zoofaultier der Welt: Jan, 52, wird zum 20. Mal Vater

18. März 2022, Berlin

Auf dem Weg zum Supermarkt sehe ich eine Werbung für das neue Album von Bryan Adams. Es heißt „So happy it hurts”. Mit diesem Gefühlszustand steht der gute Bryan gegenwärtig wohl ziemlich alleine da.

19. März 2022, Berlin

Dieses Jahr kommen meine Eltern nicht an Ostern zu Besuch, sondern wir fahren in den Westerwald. Dadurch entfällt ein wichtiges Incentive für einen gründlichen Frühjahrsputz. Dennoch intensivieren wir heute unseren routinemäßigen Wochenendputz, denn am Montag kommt der Fensterputzer und da möchten wir einen guten Eindruck machen. Deswegen wischt meine Frau den Dielenboden im Wohnzimmer, der Sohn wird genötigt, endlich das Altglas zu entsorgen, damit der Fensterputzer uns nicht für Schokocreme-süchtig hält, und ich laufe durch die Wohnung und fege Spinnweben von der Decke. Kurz überlege ich, auch noch die Fenster zu putzen, aber das wäre vielleicht doch etwas übertrieben.

20. März 2022, Berlin

Auf den Seiten des SZ-Magazins springt mir ein Artikel mit der Überschrift „Nach zwölf Tagen Fasten verschwindet der Hunger” ins Auge. In dem Bericht geht es um den US-Amerikaner Del Hall, der sich in der Fastenzeit ausschließlich von Bier ernährt. Ein gesundheitlich möglicherweise zweifelhaftes, in der aktuellen politischen, pandemischen und klimakatastrophischen Situation aber vielleicht doch nachahmenswertes Konzept.


Buch-Verlosung Dad you can!

Falls Sie skeptisch bezüglich der Qualität des Inhalts von Dad you can! sind- wofür niemand größeres Verständnis hat als ich, denn ich kenne ihn schließlich schon -, und kein Geld dafür ausgeben möchten, haben Sie hier die Möglichkeit, das Buch zu gewinnen. Toll. Unter den Leser*innen des Familienbetriebs verlost arsEdition nicht nur ein Exemplar und auch nicht zwei Exemplare, sondern sage und schreibe drei Exemplare! Noch toller! Zur Teilnahme müssen Sie lediglich bis zum 24.03.22 einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen.

Der Rechtsweg ist ebenso wie der Linksweg ausgeschlossen, eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich, alle E-Mail-Adressen werden nach Abschluss der Verlosung DSGVO-konform gelöscht, blablabla …

Christian Hanne: Dad you can!: Das ultimative Papa-Handbuch | Lustige Survival-Tipps für Väter. arsEdition, 2022.*

*Affiliate-Links


Alle Beiträge der Wochenschau finden Sie hier.



Kann seit dem 21. März bestellt werden. Muss aber nicht. Wäre aber trotzdem schön. (Affiliate-Link)

Sie möchten informiert werden, damit Sie nie wieder, aber auch wirklich nie wieder einen Familienbetrieb-Beitrag verpassen?

111 Kommentare zu “Eine kleine Wochenschau | KW11-2022 (Teil 2)

  1. Würde mich sehr darüber freuen, dass Buch in meinen Händen zu halten und bei dem jetzt schöner werdendem Wetter im Garten zu lesen

  2. Da mein Zwillingsbruder grade Vater wurde, wäre dies das ultimative Geschenk 💝

    Natürlich lese ich es vorher 😊

  3. Viel Erfolg mit dem neuen Buch! 🍀
    Und natürlich würde auch ich mich riesig freuen, ein Exemplar von “Dad you can” zu gewinnen. 😊

  4. Oh, ich würde mich sehr über das Buch freuen. Deine Wochenschau ist schon immer so lustig, danke vor allem diese Woche für den Hinweis auf das Bierfasten😄

  5. Ich würde mich sehr über das Buch freuen! Außerdem ist noch Platz im Bücherschrank (weil ich neulich „Madame Curie“ ausgemistet habe… ) ! Viele Grüße, Katrin

  6. Mein Mann würde sich damit vielleicht sogar zum Lesen hinreißen lassen!
    Ich wünsche Ihnen für das Buch einen exorbitant erfolgreichen Verkaufsstart und würde mich über ein gewonnenes Exemplar riesig freuen!!!

  7. Mensch, da würde ich ja sagen: bringt mir das Buch doch an Ostern gleich persönlich vorbei, ich wohne ja auch im Westerwald. Aber ich weiß noch gar nicht, ob ich Ostern überhaupt da bin. Na, das wird sich zeigen. 😉

  8. Für den Papa meiner Kinder ein schönes Geschenk fürs Osternest, ich würde mich über das Buch sehr freuen, es ihm schenken und selbst lesen ;)

  9. Ich würde auch gerne dein Buch gewinnen. Zum Verschenken… entweder an meinen Mann oder meinen Schwager. Besser ich lese es vorher selbst um die beste Entscheidung zu treffen 🙂

  10. Nabend, Hatte ich eigentlich schon Yvonne vom Frisörladen in der Elberfelder empfohlen? So als Alternative? Ansonsten wäre die unangenehme Situation vielleicht auch umgangen worden, hätten Sie nach einem Termin bei der Kollegin gefragt. Unabhängig davon würde ich gern in das Buch reinschmökern. Grüße vom ehemals Moabiter

    • Danke für den Tipp, aber bei meiner mentalen Verfasstheit würde mich ein weiterer Friseurinnen-Wechsel in weniger als einem halben Jahr überfordern.

  11. Lesestoff in die Corona-Quarantäne wäre grade traumhaft. Wobei: Vermutlich ist die Quarantäne vor dem Gewinnspiel zu Ende. Aber wie Corona schon seit 2020 sagt: „Da geht noch was…!“

  12. Ich würde sehr gerne dieses Buch lesen.
    Auf deine kleine Wochenschau freue ich mich jeden Sonntag.

    Wünsche allen einen schönen wochenstart🤗

  13. Sonntagsabendlektüre der Wochenschau beendet… und für die restlichen Abende der Woche könnte ich ja dann in deinem Buch lesen 💁

  14. Auch wenn ich kein Mann bin, würde ich mich sehr über dieses Buch freuen. Ich verspreche auch, dass ich es meinem Mann teilen werde 😅
    Vielleicht.

  15. Ich habe noch nie ein Buch gewonnen. Habe auch erst einmal bei einem Buchgewinnspiel mitgemacht. Jetzt zwei mal. Würde mich freuen.

  16. Ich würde gerne ein Exemplar gewinnen und meinen Freund zum Geburtstag schenken…Immerhin hab ich noch genug Zeit eins zu kaufen, sollte ich nicht gewinnen , aber so wäre ich echt mal früh dran :-)

  17. Nachdem mir vorhin meine achtjährige den Switch Controller aus der Hand genommen mit den Worten, Papa du kannst das nicht, würde ich ihr gerne das Buch zeigen und ihr sagen, Dad You Can.

  18. Deine Wochenschau zeigt mir sehr anschaulich, das nicht nur meine Familie leicht chaotische Züge hat. Dafür möchte ich mich einfach mal bedanken, denn es lässt mich regelmäßig jeden Sonntag schmunzeln.

  19. Ich würd mich von der “Qualität des Inhalts”
    von “Dad you can” auch gern selbst überzeugen – und je nach Ergebnis verschenke.ich es weiter;-)…

  20. Da ich die Wochenschau schon immer sehnsüchtig erwarte und viele Gemeinsamkeiten finde, worüber ich froh bin, würde ich mich auch über ein Buchexemplar des neuen Buches „Dad you can!“ freuen. Und dann haben wir auch wieder neuen tollen Lesestoff. Christian mach weiter so.

  21. moin aus hamburg,

    gibt/wird es dieses buch auch als ebook erscheinen?

    ein paar von den schon erschienen büche habe ich schon als ebook.

    viele grüße und so weiter :-)

    • Das neue Buch ist – wie die beiden Vorgänger bei arsEdition – als Geschenkbuch gedacht. Da sich eBooks aber eher schlecht feierlich überreichen lassen, wird es leider keine elektronische Variante von “Dad you can!” geben.

      • naja, ich könnte ja zusätzlich einen ebook reader verschenken.

        ich könnte …. .

        vielen dank für die info. dann dackle ich alsbald in den laden.

  22. Nach dem Lesen der Stelle mit dem Friseurbesuch bin ich froh, nicht zum arabischen Friseur gehen zu müssen und weiß mein Wellness Eascherlebnis meiner lieben Friseurin beim nächsten Besuch zu schätzen :-)))

    Mal wieder super geschrieben- ich freue mich schon auf das neue Buch!

  23. …da ich gerade wieder von zweistimmigem “Hu-huuu-hu” der von Christian ja ebenso gehassten “vor-dem-Schlafzimmer-im-Baum-hausenden-Vogelidioten” geweckt wurde, brauche ich dringend literarische Ablenkung..!! >:-(
    Schönen Montag trotz allem ! :-))

  24. Hallöchen na wenn ich es gewinne würde ich es natürlich lesen und dann erst auf eBay verticken:)
    Spaß beiseite, würde mich sehr freuen.

  25. Viel Erfolg mit deinem neuen Buch 😁
    Natürlich würde ich mich auch freuen, eines der Exemplare zu gewinnen 😁💚

  26. Da ich leider zum Klauen bei @dasnuf zu spät kam -den leeren Umschlag habe ich ihr gelassen -, würde ich es natürlich zu gern auf legalem Weg von dir erhalten.

  27. Da ich, im Gegensatz zu meiner Schwester, noch nie etwas gewonnen habe (was mit Sicherheit daran liegt, dass ich nie an Gewinnspielen teilnehme (im Gegensatz zu meiner Schwester), überlege ich, ob ich jetzt bis zum 24. an unzähligen blödsinnigen Gewinnspielen mit noch blödsinnigeren Gewinnen teilnehmen soll, um hier meine Gewinnchance exorbitant zu steigern.

    • Bin mir nicht sicher, ob eine Art Schmetterlingseffekt ausgelöst wird, wenn du an anderen Gewinnspielen teilnimmst, und deine Chancen hier erhöhen. Aber einen Versuch ist es wert.

  28. Wie immer sehr erheiternd und Glückwunsch an den Sohn zu seiner 2+.
    Auch ich würde mich sehr über ein Exemplar “Dad you can” freuen.

  29. Als treue Leserin würde sich mein Fangirl-Herz sehr über das Buch freuen. Vielleicht wäre ich nach dem Lesen sogar „so happy it hurts“ 😉

  30. Natürlich habe ich das Buch bereits bestellt, aber um es zu verschenken, weshalb ich gerne noch an der Verlosung teilnehme. Ich denke, das ist auch gut für’s Karma. Wenn ich eines selber bezahle kostet es den Verlag ja nur die Hälfte noch eines an mich zu versenden.
    Viele Grüße!

    • Ein sehr kreatives Mathe-Verständnis. Ich fürchte, das erhöht die Gewinnchancen aber nicht. Es verringert sie allerdings auch nicht.

  31. Bei 76 Mitbewerbenden ist die Gewinnchance ja eher gering, aber ich stelle mich mal trotzdem an.
    Kenne ich ja schon aus DDR Zeiten..

  32. Ach ich lach fast jedes mal Tränen wenn ich deine Texte les.
    Einfach danke dafür, dass du mit deiner Gabe so vielen Menschen Freude bereitest.

    • Vielen Dank. Ich würde es vielleicht nicht gerade Gabe nennen, aber schön, wenn sich Menschen über die Texte freuen. (Es gibt schließlich für alles einen Fetisch.)

  33. Hui, da sind ja viele viele Leser interessiert an deinem neuen Buch.
    Ich auch. 😉
    Viel Spaß und gute Ideen für´s Weiterschreiben!

  34. Wow, hoffentlich wurde die Tafel Schoki noch nachgereicht :-) Friseur*innen die einen nicht zutexten mag ich auch sehr viel lieber. Herzlichen Glückwunsch zum Buchbaby <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.