Vielen Dank für die Blumen

Die liebe Henrike war so überaus freundlich, mir auf ihrem Blog ‚Nieselpriem‘ einen virtuellen Strauß Blumen zu überreichen und hat mich darüber hinaus zum Vorstandsmitglied der Eltern-Innung ernannt. Gleichzeitig hat sie sich in fast schon beschämend löblicher Weise über den Familienbetrieb geäußert. Dafür möchte ich mich herzlich mit  einem Törtchen bedanken. Es ist zwar schon etwas älter und auch schon aufgegessen, aber die Geste zählt.

Törtchen mit Kerzen, bereits verspeist

Törtchen an Smarties-Blume, bereits verspeist

Das Bild erklärt auch, warum es im Familienbetrieb keine „herzchenverzierte Bildchen von herzallerliebsten Cupcakes“ gibt: Meine fotografischen Kompetenzen sind nämlich geradezu grotesk unterentwickelt, dass ich in der Lage bin, die leckersten Teigwaren in derart schlechtes Licht zu setzen, dass die Betrachterin oder der Betrachter vom Verzehr lieber Abstand nehmen möchte. Das würde den konditorischen Köstlichkeiten im Familienbetrieb doch sehr unrecht tun.

Ein Kommentar zu “Vielen Dank für die Blumen

  1. Was habe ich angerichtet! Seit Stunden versuche ich mich unter der großen Glocke zu verstecken, an der du mich versuchst aufzuhängen! Meine Seite ist down, die ist Traffic im zweistelligen Zugriffszahlenbereich nicht gewöhnt. Und ich bin auch gar nicht auf Besuch vorbereitet! Ich habe nur drei Stühle und aufgeräumt ist auch nicht! Ein Fernsehsender klingelt dauernd bei mir an, die planen wohl schon seit Jahren eine Reportage und meinen in mir eine Quelle oder einen Insider gefunden zu haben. „Die echt total wahre Wahrheit über den Familienbetrieb“ soll die Wollnys und Geißens in die Nachmittagssendezeit verdrängen. Ich muss erst mal verreisen…So eine Aufregung! Und nur, weil man mal sagt, wie´s ist. Danke für das Törtchen, das war sehr lecker! Und das Foto ist nicht schön, das stimmt wohl. Es ist wunderschön :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.