Das gute Buch: „Muttergefühle Zwei“ von Rike Drust (mit Verlosung)

Kino-Sommer sind traditionell Sequel-Sommer. In den vermeintlich heißen Monaten, in denen die Menschen ihre Zeit lieber im Freibad als im Lichtspielhaus verbringen, gehen die großen Filmstudios auf Nummer sicher und bringen ihre Blockbuster-Fortsetzungen an den Start. Von „Piraten der Karibik“ über „Planet der Affen“ bis „Transformers – überall lauern Fortsetzungen.  Da hat sich der C. Bertelsmann-Verlag anscheinend gedacht, von Hollywood lernen, heißt Profit machen lernen, und daher heißt es nun: „Rike Drust Returns“!

Seit dem 4. September ist „Muttergefühle Zwei. Neues Kind, neues Glück“ im Handel erhältlich, die Fortsetzung von Rike Drusts Mega-Bestseller „Muttergefühle Gesamtausgabe“, eines der erfolgreichsten und meist verkauften deutschsprachigen Elternbücher aller Zeiten. (Inzwischen werden Exemplare der Erstauflage geschreddert, um Papier für die Neuauflage herstellen zu können.)

@muttergefuehle is back in da house! #dasgutebuch

Ein Beitrag geteilt von Familienbetrieb (@betriebsfamilie) am

Nachdem ich im letzten Jahr bereits eine Rezension über die Hörbuchfassung von „Muttergefühle Gesamtausgabe“ veröffentlicht habe, soll nun auch „Muttergefühle Zwei“ einer kritischen Überprüfung unterzogen werden. Hält es, was der Vorgänger verspricht, oder ist es nur ein billiger Versuch des C. Bertelsmann-Verlags, die Umsatzzahlen für das vierte Quartal in die Höhe zu treiben? Ist es „Der Pate 2“ oder doch nur „Die Rückkehr zur blauen Lagune“ unter den Fortsetzungen?

Disclosure

Der C. Bertelsmann-Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar sowie zwei Verlosungsexemplare im Wert von insgesamt 45,00 Euro zur Verfügung gestellt. Ein Betrag, der moralisch weniger gefestigte Persönlichkeiten in ihrem Urteil beeinflussen würde, nicht aber mich. Die Autorin hat mir keinen Käsekuchen angeboten, um an meine niederen kulinarischen Instinkte zu appellieren und mich zu einer Gälligkeitsrezension zu manipulieren. (Enttäuschenderweise hat sie mir noch nicht einmal einen Käsekuchen in Aussicht gestellt.) Dafür bin ich aber auf ihre Buchpremierenparty eingeladen, wo es nach der Lesung Schnaps geben soll. Das ist ja schon mal ein Anfang.

Ich möchte an dieser Stelle auch nicht verheimlichen, dass Rike Drust und ich uns persönlich kennen und wir uns schon ein paar Mal getroffen haben. Nach der letzten Blogfamilia-Konferenz gehörten wir beispielsweise zu einer Gruppe von Elternbloggerinnen, die zu später Stunde einen Berliner Club aufgesucht haben. Dabei waren wir beide die Einzigen, die nicht von anderen Club-Besucherinnen und -Besuchern angebaggert wurden. Bei mir lag es daran, dass ich einen Fahrradhelm unterm Arm trug, als ich die Location betrat (Anscheinend ein erstklassiges Schutzschild gegen aufdringliche Flirt-Attacken.), bei Rike Drust, dass sie so unfassbar gutaussehend und cool ist, dass sich niemand getraut hat, sie anzusprechen.

Die Autorin

Rike Drust, Jahrgang 1975, schreibt nicht nur Bestseller-Bücher, sondern arbeitet auch als Texterin, wofür sie – zu Recht – mit zahlreichen internationalen Preisen überhäuft wurde. Wenn sie nicht sozialversicherungspflichtig textet oder sich um ihre Familie kümmert, schreibt Rike Drust auf ihrem Blog ‚infemme‘.

Rike Drust. Die schreibende Mutter mit den schönsten Tattoos (© Sven Hoffmann)

Rike Drust. Die schreibende Mutter mit den schönsten Tattoos (© Sven Hoffmann)

Aufgrund des Riesenerfolgs von „Muttergefühle Gesamtausgabe“ gilt die gebürtige Bremerin inzwischen als pädagogische Koryphäe und wird immer wieder von verzweifelten Eltern um Rat bei Erziehungsproblemen gefragt. In meiner Hörbuch-Rezension von „Muttergefühle Gesamtausgabe“ habe ich Rike Drust daher als volltätowierten Jesper Juul mit Brüsten bezeichnet. Eine Beschreibung, die ihr aber nicht länger gerecht wird. Mittlerweile ist sie so viel berühmter als der dänische Erziehungsguru, dass Jesper Juul – und dies schreibe ich mit dem größtmöglichen Respekt vor seiner Person – eine untätowierte Rike Drust mit Penis ist.

Die Hardware

„Muttergefühle Zwei“ ist in der Printversion als formschöne Klappbroschur-Ausgabe erschienen. Das hat den Vorteil, dass man mit dem ausklappbaren Cover immer ein Lesezeichen parat hat, wenn man bei der Lektüre von seinen Kindern gestört wird. Und wie Eltern wissen, stören einen Kinder immer, wenn man sich mal fünf Minuten der Muße mit einem guten Buch gönnen möchte. Der einzige Ort, wo Sie „Muttergefühle Zwei“ unbehelligt von Ihren Kindern lesen können, ist wahrscheinlich das Gemüsefach ihres Kühlschranks.

Das Cover von „Muttergefühle Zwei“ ähnelt in Schrift und mit den beherzten Totenköpfen, Blitzen und Schnullern seinem Vorgänger. Damit hat es einen praktischen Wiedererkennungswert für die stilldemente Mutter und den vergesslichen Vater, die nicht lange überlegen müssen, was sie da eigentlich in der Hand halten.

Während das Cover von „Muttergefühle Gesamtausgabe“ noch durch rosa Farbtöne um Aufmerksamkeit buhlte und damit leichte Abzüge auf der nach unten offenen Rosa-Hellblau-Skala erhielt, spielen Schrift und Symbole von „Muttergefühle Zwei“ ins Gelblich-Grüne. Dadurch harmoniert das Buch farblich ganz hervorragend mit den Schnodderflecken, die Eltern gerne von ihren Kindern aufs T-Shirt gerotzt bekommen. Somit bietet das Buch nicht nur einen inhaltlichen Mehrwert, sondern eignet sich auch als modisches Accessoire.

Der Inhalt

In 65 Kapiteln schreibt Rike Drust „von all dem Schönen, Beglückenden, Quälenden, Nervenaufreibenden, Widersprüchlichen, Erschöpfenden, Angsteinflößenden, Komischen und Pragmatischen des Mutterseins in einer vierköpfigen Familie“. Es geht um Schwangerschaft, die schönen und weniger schönen Dinge im Alltag mit zwei Kindern, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Diskussionen in der Partnerschaft sowie Fragen der Erziehung allgemein und um vieles mehr. „Muttergefühle Zwei“ ist aber kein Erziehungsratgeber, denn Rike Drust würde ihre eigenen Ansichten zu Familie und Erziehung nie zum Dogma erheben. Vielmehr hofft sie, mit ihrem Buch „dazu beitragen zu können, dass Mütter sich gehört und nicht alleine fühlen und dass ihnen mehr Respekt entgegengebracht wird. Auch von Müttern selbst.“

Rike Drust beschreibt die Episoden aus ihrem Familienleben auf solch unterhaltsame und gleichzeitig einfühlsame Weise, dass man am liebsten bei ihr einziehen und sie im Alltag begleiten möchte. („Mama, wer ist der bärtige Mann auf unserem Sofa?“ „Keine Angst, Schatz, das ist nur einer meiner Leser. Der macht nichts, der will nur spielen.“) Ohnehin kommen einem als Eltern viele Situationen, über die in „Muttergefühle Zwei“ berichtet wird, so bekannt vor, dass man beim Lesen unaufhörlich nickt, als bereite man sich auf ein Vorstellungsgespräch als Wackeldackel vor.

Nachdem man „Muttergefühle Zwei“ zu Ende gelesen hat, wünscht man sich, dass es noch einen dritten Teil geben wird. Zum einen, weil man nie genug von Rike Drust lesen kann, zum anderen, weil man sich die Muttergefühle-Trilogie dann in einem wertigen Schuber ins Bücherregal stellen könnte. Außerdem könnte das Ganze verfilmt werden. Mit Cameron Diaz in der Hauptrolle als Rike Drust und Ben Stiller als ihr Mann.

Der Preis

Mit buchpreisgebundenen 15,00 Euro ist „Muttergefühle Zwei“ ein absolutes Schnäppchen. Damit kostet es nur einen Cent mehr als die aktuelle CD von Helene Fischer. Dafür haben Sie von dem Buch aber viel länger etwas – das Fischersche Machwerk hat nämlich eine Abspieldauer von weniger als 90 Minuten (man ist geneigt zu sagen, dass sind immer noch anderthalb Stunden zu viel). Außerdem bekommen sie von „Muttergefühle Zwei“ keinen Brechdurchfall. Alles Gute Gründe, die für einen Erwerb von „Muttergefühle Zwei“ sprechen.

Das Fazit

Die meisten Hollywoodfortsetzungen sind so unnötig wie ein Entsafter, den man mal gekauft hat, weil man es für eine brillante Idee hielt, sich mit Obst- und Gemüsesäften gesünder zu ernähren, um nach zwei Wochen festzustellen, dass die meisten Säfte nach Erbrochenen aussehen, riechen und schmecken, so dass man das Teil in den Keller verbannt hat, irgendwo zwischen Brotbackautomaten und Pastamaschine. „Muttergefühle Zwei“ ist dagegen wie eine Kitchen Aid, an der man sich jeden Tag erfreut, die man gerne anschaut, ab und zu einfach mal berührt und auf die man nie wieder verzichten möchte. Von daher gibt es für das Buch eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Das Buch eignet sich auch nicht nur für Mütter mit zwei Kindern, sondern auch für Mütter mit mehr oder weniger Kindern genauso wie für Väter, für Großeltern, für Kinderlose und einfach alle Menschen, die des Lesens mächtig sind. Rike Drust hat einen so wunderbar witzigen, erfrischend selbstironischen, aber immer respektvollen Schreibstil, dass man ohnehin alles, was sie aufs Papier bringt, lesen möchte. Selbst wenn es eine Abhandlung über Diffusions-Quanten-Monte-Carlo-Simulationen für Vielelektronen-Atome in Neutronensternmagnetfeldern wäre.

Falls Sie nicht bereits „Muttergefühle Gesamtausgabe“ besitzen – was statistisch kaum möglich ist -, dann schlagen Sie jetzt zu und kaufen sie es ebenfalls. Danach drucken Sie dann alle Texte des Blogs von Rike Drust aus und stellen das alles in Ihr Bücherregal. Falls es an Platz mangelt schmeißen Sie einfach die gesammelten Werke von Thomas Mann weg. Hauptsache Sie erwecken nicht den Eindruck erwecken, sie besäßen nicht das Gesamtwerk von Rike Drust und wären ein gleichermaßen unbelesener wie ungehobelter Klotz.

Das Gewinnspiel

Der C. Bertelsmann-Verlag hat netterweise zwei Exemplare von „Muttergefühle Zwei“ für eine Verlosung auf dem Familienbetrieb zur Verfügung gestellt. Für einen Kommentar unter diesem Beitrag gibt es ein Los. Mehrere Kommentare einer Person führen nicht zu mehreren Losen. Teilnahmevoraussetzung ist lediglich eine gültige Email-Adresse (Diese wird nicht veröffentlicht und nur zum Zwecke der Gewinnbenachrichtigung verwendet.). Aufgrund der strengen gesetzlichen Rahmenbedingungen für Gewinnspiele bringen Käsekuchenzuwendungen an mich erneut keine Vorteile für die Verlosung.

Die Verlosung endet am Freitag, den 08. September um 18 Uhr. Der Rechtsweg ist ebenso wie der Linksweg ausgeschlossen, eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Viel Glück allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

###

Rike Drust: Muttergefühle. Zwei – Neues Kind, neues Glück. C. Bertelsmann Verlag*

(*Affiliate Link, d.h. wenn Sie das Buch über diesen Link kaufen, erhalte ich eine kleine Provision (ohne Mehrkosten für Sie) und kann mir in 17 Jahren ein Pony kaufen.)

Christian Hanne, Jahrgang 1975, hat als Kind zu viel Ephraim Kishon gelesen und zu viel "Nackte Kanone" geschaut. Inzwischen lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin-Moabit. Kulinarisch pflegt er eine obsessive Leidenschaft für Käsekuchen. Sogar mit Rosinen. Ansonsten ist er mental einigermaßen stabil. Im September 2016 ist sein erstes Buch "Wenn's ein Junge wird, nennen wir ihn Judith"* erschienen. (*Affiliate-Link)

193 commentaires sur “Das gute Buch: „Muttergefühle Zwei“ von Rike Drust (mit Verlosung)

  1. Hilft nicht mal ein wunderleckererer New York Cheesecake?
    Egal, ich nehme das Buch auch ohne zu backen 😉 Oder einen für die Rike, die mich so wunderbar zum Lachen und Weinen bringt…

  2. Danke für die schöne Rezension. Nach dem ich viele entspannende Momente genossen habe, indem ich deine kompletten Urlaub-blogs in einem Rutsch (okay, mit 1-2 oder drölf Pausen) durchgelesen habe, suche ich nun neuen Lesestoff für die Zeit, wenn mein Kind schläft (ja, das tut es manchmal! Sogar am Tag – noch).
    Da ich ein Freund davon bin von Mehrteilern grundsätzlich mit dem zweiten Teil zu beginnen, schadet es auch nicht, dass ich Mittergefühle.Gesamtausgabe noch (!!) nicht mein Eigen nennen darf.
    Ich werfe daher mal mein Los in den Topf.

  3. Ich lebe ebenfalls in einer vierköpfigen Familie und ich würde das Buch gerne fürs Bücherregal gewinnen! Und vielleicht habe ich es ja sogar durch, bevor die Kinder ausgezogen sind…

  4. Hört sich nach einem absoluten Must-have an … hab vorsichtshalber schon mal Goethes Faust das Klo runtergespült, damit im (meiner Meinung nach doch sehr wahrscheinlichen) Gewinnfall ganz sicher genügend Platz im Bücherregal herrscht.

  5. Zu lesen, wie andere Familien den Alltagswahnsinn erleben und meistern, würde einige Tage im eigenen Irrenhaus erträglicher machen. Ich hüpfe dann auch in den Lostopf.

  6. Hallo,hier! 🙋
    Das ist doch genau mein Ding!
    “ habe ich Rike Drust daher als volltätowierten Jesper Juul mit Brüsten bezeichnet

  7. Yeah, endlich Teil 2. Klingt nach einer perfekten Wochenendlektüre mit Käsekuchen. Deshalb: da bin ich dabei.

    Verfressene Grüße
    Elli

  8. Rike Drust ist in der Tat die mit Abstand coolste Frau jenseits des Weißwurstäquators! Vielleicht färbt allein durch den Besitz des Buches ein bisschen Coolness auf mich ab!

  9. Bei Verlosungen gewinne ich ja eigentlich nie was, nicht mal, wenn ich daran denke teilzunehmen. Aber ich versuche es hier trotzdem. Denn Rike Drust und Ihren Blog mag ich wirklich sehr!

  10. Oh das Buch hätte ich zu gerne (und dann noch am liebsten vom Familienbetrieb)! Muttergefühle Gesamtausgabe war bereits großartig.

  11. Ich bitte! Im Schmuckschuber neben Teil 1 ist noch Platz (spielt es eine Rolle, dass ich auch einen hervorragenden Käsekuchen backe?…)

  12. Ich hätte gerne den zweiten Teil, weil schon der erste sensationell war und ich seitdem sehnsüchtig auf den zweiten warte 😉. Habe auch zwei Kinder oder eher „Andiegrenzedeswahnsinnsbringer“, dass ich dringend Rike’s Dschaka brauche. Beide Bücher bekommen einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal… versprochen!!

  13. Nach dieser wunderbaren Zusammenfassung juckt es mir in den Fingern dieses hoch gelobte Buch in den Händen zu halten und es zu lesen! Bitte bitte Losglück steh mir bei und lass mich es lesen!!!
    Die Susi

  14. Was für eine wunderbare Rezension, jetzt freue ich mich noch mehr auf die Lektüre! Das Timing ist perfekt, bald sind wir auch zu Viert. Insbesondere Ihre Preisargumentation im Vergleich mit Frau Fischer hat sich meinem Mann sofort erschlossen ;-) Ein Gewinnexemplar wäre aber trotzdem toll, weil ich auch vom ersten Teil immer mindestens eines zum Verschenken im Regal habe :-)

  15. Als Berufstätige 2fach Mama – dann auch noch als Lehrerin, die ja sowieso nur frei haben (Augen auf bei der Beeufswahl) und immer Recht (also ganz wie die Mütter zu Hause- wäre es die willkommene Lektüre in der Badewanne (dauert dann vermutlich „nur“ 3-4 Jahre bis ich das Buch durch habe.

  16. Was für eine erfrischende Rezension die solch eine Lust auf dieses tolle Buch macht. Los! Zieht mich! Und macht mich zur Gewinnerin! 😂😂

  17. Da ich grad mit unserem zweiten Glück schwanger bin, würde ich natürlich auch sehr gern, passender Weise, den zweiten Teil von Rike Drusts Buch gewinnen :)

  18. Hundekotze auf dem Teppich, das Kind hat zum wiederholten Male seine Zahnbürste im Waschbeckensiphon versenkt, der Nachbar wird wieder bis 23 Uhr seine Innenwände abschleifen… Ich brauche Urlaub – oder eine Leseauszeit!

  19. Schön geschrieben. Nach Teil 1 hätte es aber auch keiner weiteren Überzeugung bedurft – möchte ich sehr gern (gewinnen und) lesen.

  20. Ich kann sowieso nicht backen, dafür lese ich umso lieber und vorallem seit meine Kinder aus dem gröbsten raus auch wieder öfter. Als bekennender Rike Drust Fan habe ich den ersten Teil verschlungen, dabei viel gelacht und danach häufig an werdende Eltern verschenkt. Der zweite Teil wird auch bald auf meinem Nachtisch liegen, egal ob gewonnen, am kommenden Mittwoch als Geschenk zum Geburtstag erhalten oder einfach schnöde selbst gekauft. Es wird mir ein Fest sein!

  21. Großartige Rezension, die Lust auf mehr macht (sowohl mehr Rike Drust als auch mehr Rezension)!
    Um in den Genuss des Originals zu kommen, hoffe ich, dass dieser Kommentar als Los gilt.

    Herzliche Grüße!

  22. Hallo! Also wenn das Buch nur halb so gut sein sollte, wie die Rezession, dann m u s s ich es haben! Großartig 😆 Ich drücke mir selbst die Daumen…

  23. Die wohl beste Rezension, die ich je gelesen hab! Danke dafür! Die Nummer 1 steht schon länger in meinem Bücherregal und zählt zu meinen absoluten Lieblingsschmökern. Nummer 2 steht noch auf meiner Wunschliste, aber vielleicht habe ich ja hier Glück 😊

  24. Ich brauche bitte das gute Buch. Bin gerade Mutter des zweiten Prachtstücks geworden und von daher sehr bedürftig. Womit ich nicht unbedingt Geld meine. Aber schon auch.

  25. Nachdem ich jetzt 6 Jahre auf einen 2. Teil des großartigen Buches Muttergefühle.Gesamtausgabe gewartet habe (es hat auch mir vor allem gezeigt, dass uch nicht alleine bin :-)), wäre es natürlich superduper dieses Buch zu gewinnen.

    #LosinTopfundzackvielGlück :-)

    Danke, ihr Familienbetriebler

  26. Oh, das möchte ich lesen! Vielleicht habe ich Glück und gewinne. Falls nicht, freut sich der Buchhändler meines Vertrauens über Umsatz…

  27. Och menno, dabei backe ich doch den besten Käsekuchen der Welt! (ok, vielleicht nicht der _ganzen_ Welt, aber mindestens meines Familien- und Bekanntenkreises)
    Ich hoffe trotzdem auf das Los ;-)

  28. Ich werfe hiermit auch mein Los in den Topf und schaffe im Regal Platz neben Teil 1, den ich vielleicht auch einfach nochmal lese, bis mein Gewinn eintrifft…

  29. Dat Buch hätt ick echt gern… auch wenn ich keinen guten Käsekuchen backen kann (aber mein Mann) und ick keine Berlinern bin, sondern geduldete Schwäbin. Rike ist geil, Buch 1 der Burner 🤘🏼, ihr Blog (und deiner) am Unterhaltsamsten.

  30. Die Bücher in meinem Regal sind schon zur Seite gerückt und haben Platz gemacht. Sie können es kaum erwarten. Und ich würde mich freuen vorher das Buch lesen zu dürfen.

  31. Ich hab’s erste Buch ja verschlungen und würde das zweite gern gewinnen.

    Ich krieg nämlich auch keinen Käsekuchen zu essen. ;) (und wenn ich es nicht Gewinne, dann kaufe ich es wohl)

  32. Ich habe noch nie bei einem Gewinnspiel mitgemacht. Wirklich nicht. Aber diesmal geht es um meine armen Kinder, die ohne dieses Buch im Haushalt mit einer humorlosen Rabenmutter aufwachsen müssen.
    Davon abgesehen habe ich ein Buch in meinem Regal, das “100 Rezepte für Käsekuchen“ heißt. Ungelogen. Mir fällt kein passender Wink dazu ein, weil ein Vorschlag zum Tauschgeschäft zu platt wäre. Aber ich bin ja auch nicht Rike. Die hätte sofort was auf Lager.

  33. Da ich Buchhändlerin bin, könnte ich das Buch viel besser weiterempfehlen, nachdem ich es gewonnen und gelesen habe.
    Beim ersten Buch hat das mit dem Lesen-und-danach-ganz-viel-empfehlen-und-verkaufen auch schon ganz gut geklappt…

  34. Ich würde das Buch supergerne gewinnen! Der polnische Käsekuchen wäre dir gewiss und würde sich sofort aus dem Saarland auf den Weg machen!

  35. Auch wenn es offenbar statistisch kaum möglich ist, gehöre ich tatsächlich zu denjenigen, die das erste Buch auch noch nicht besitzen. Ich starte also den Versuch, das Pferd von hinten aufzuzäumen und schwöre im Falle des Gewinnes auch den ersten Band zu lesen. Danke für die nett geschriebene Rezension, die mich neugierig gemacht hat.

  36. Hey, tolle Verlosung! Besten Dank erstmal dafür! Natürlich! Habe ich den ersten Teil gelesen und fand ihn prima – deswegen freue ich mich wie der Rest des Landes über die Verlosung und hoffe zu gewinnen :)
    Julia

  37. Nachdem ich schon das Glück hatte, das erste Buch zu gewinnen, würde ich mich natürlich sehr freuen, noch einmal Glück zu haben! 🍄
    Viele Grüße, Steffi Blume

  38. Oh was für eine tolle Rezension! Ich will gleich in die Buchhandlung…doch die hat jetzt schon geschlossen. Deshalb bewerbe ich mich hiermit um den Gewinn von Rikes zweitem Meisterwerk. Vielleicht hilft es, dass ich extrem gut Russischen Zupfkuchen backen kann?

  39. OMG! Ich brauche dieses Buch. :) Als Dreifachmama stehe ich auch gerne zu Recherchezwecken für den dritten Band zur Verfügung, da niemand ernsthaft von der fantastischen Frau Drust erwarten kann, sich eigens dafür ein drittes Kind anzuschaffen. Ach ja, und backen kann ich zwar nicht aber ich lerne das, wenn ich nur das Buch gewinne!

  40. Der erste Teil war grandios und seitdem folge ich Rikes Blog mit viel Freude und Begeisterung.
    Ich würde mich freuen, den zweite. Teil zu gewinnen – ansonsten wird er auf jeden Fall gekauft.

  41. Da ich Ende des Jahres wieder für sechs bis acht Wochen ins Krankenhaus muss, arbeite ich an der Anschaffung einer Großbibliothek. Und was für ein Leser von stilvoller Literatur wäre ich wohl ohne dieses Meisterwerk der Extraklasse? Dafür bitte ein Los! Und in den Topp damit! (P.S. – wieder super toll geschrieben, Christian, Kompliment!)

  42. Bei dem Versuch, erneut ein Buch von vorne bis hinten zu lesen bin ich gerne dabei 🙃 Ununterbrochen von Kindergeschrei und Unterrichtsvorbereitung kaum schaffbar, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Jetzt fehlt also nur noch das fesselnde Buch! Ich drück mir die Daumen 😉

  43. Wenn das Buch so gut geschrieben ist wie seine Rezension, brauche ich unbedingt eins! Und eigtl. auch noch den ersten Teil! Aber jetzt kenne ich ja die afinatelinks… ;)
    Danke und liebe Grüße!

  44. Haha! Ich musste sehr lachen. Danke dafür! Wenn ich jetzt auch noch ein Buch gewinnen würde, wäre das großartig!
    Liebe Grüße
    Nadine

  45. Ich habe mich, so glaube ich, noch nie so amüsiert bei einer Buchrezension. Auf dem Weg zur Arbeit. An einem Dienstag. Der, so glaube ich schon wieder, gut werden wird. Das Standardwerk muss in meinen Besitz gelangen. Einen guten Dienstag wünscht Theresa

  46. Gerade schwanger mit Kind 2.0 wäre ich hocherfreut über den Gewinn dieses Meisterwerkes. Vielleicht hab ich ja Glück :)

  47. Ich brauche dringend anspruchsvollere Lektüre als die xte Conni-Geschichte. Bitte. Ich verbl … (Stimme im Kopf sing:“Conni, meine Freundin Conni“) …. aaahhhhh.

  48. Moin,

    da bin ich ja froh, dass Käsekuchenzuwendungen keinen Vorteil bringen. Bin von meinen zwei Zwergen auch viel zu erschöpft zum Backen. Aber das Nicken von dem du schreibst soll ja angeblich therapeutische Wirkung haben.
    LG Anne

  49. Das erste Buch habe ich geliebt und verschlungen, da ich inzwischen selbst zwei Minis habe, würde ich mich über Teil 2 sehr freuen:-)

  50. Klingt großartig, ich würde das Buch gerne gewinnen!
    „Neues Kind, neues Glück“ denke ich mir bei meinen Rabauken auch oft… ;-))

  51. Au ja. Das Buch hätte ich gerne. Zumal hier demnächst das zweite Kind auf die Welt kommt und das Buch bestimmt eine perfekt desillusionierende Vorbereitung darstellt.

  52. Haben will! Hab noch etwas Zeit zum Lesen, solange Kind1 im KiGa ist und der Bauchzwerg sich noch nicht bemüht auf die Welt zu kommen!

  53. Das Buch habe ich schon, ich nehme also nicht teil an der Verlosung. Aber ich muß mich dringend bedanken für diese sehr grandiose Rezension, über die ich wirklich Tränen gelacht habe. Und jetzt schmeiß ich das ganze Zeugs aus unserem Gemüsefach raus, damit ich auch endlich zum weiterlesen komme.

    Ganz fantastische Buchbesprechung!

  54. Sie ist gebürtige Bremerin??? Und das erfahre ich erst jetzt? Oh als selber gebürtige Bremerin in Hamburg brauchte ich zwingend diese Fortsetzung!

  55. Ich habe eins. Und ich will 2 … Bücher von Rike im Regal haben!!! Kind hab ich nur eins und das wird wohl auch so bleiben, aber wenn du das Buch so heiss empfiehlst… die Rezensionen ringsherum sind sich eh einig, dass ich das brauche!
    Ich hätte auch Käsekuchen. Aber wenn der nicht hilft, esse ich ihn alleine, während ich das gewonnene Buch lese.

  56. Pingback: "Neues Kind, neues Glück"-Muttergefühle 2-Rezension ~ Glucke und So

  57. Hallo,
    neuer Lesestoff ist hier immer sehr willkommen. Ich habe übrigens sehr gerne den Sardinien-Urlaub verfolgt (und das sage ich nicht, weil ich mir davon bessere Gewinnchancen erhoffe, sondern weil es stimmt).
    Viele Grüße,
    die Alex

  58. Ach, wäre das fein, wenn ich gewinne. Vielleicht hilft es mir, den alltäglichen Wahnsinn leichter zu ertragen. Also nichts wie in den Lostopf gehüpft.

  59. Da ich Muttergefühle 1 so geliebt habe, bin ich megagespannt auf den 2. Teil!
    Ob ich wieder so lache und weine?
    Ich hüpfe in den Lostopf uns Wünsche uns allen viel Glück 🍀🍀🍀

  60. Nachdem ich bei Stadt.Land.Mama das Hörbuch zum ersten Band von Rike Drust gewonnen habe, finde ich es schlüssig, jetzt hier (bitte, bitte!!!) das zweite Buch zu gewinnen!

  61. Das erste Buch war zum Krummlachen/Mitleiden/in die Hände klatschen ehrlich, deshalb brauche ich auch das zweite – egal, auf welchem Weg und koste es, was es wolle ;-)

  62. Wenn ich gewinne verbrenne ich endlich die Ausgabe von „Jedes Kind kann schlafen lernen“, die ich geschenkt bekommen, aber nach zwei Seiten vor Entsetzen 😲 nie durchgelesen und immer wenn Besuch kam, versteckt habe…

  63. Ich kann Käsekuchen mit Streuseln.

    Hab ich jetzt gewonnen? 😂 Ne, im Ernst: wenn ich dazu komme würde ich es gerne lesen. Hatte schon am 1. Spaß.

  64. Ja, die 15 Euro scheinen für so viel Lesevergnügen und Erziehungsweisheit tatsächlich hinterhergeschmissen zu sein. Ich würde sie trotzdem gern für andere Dinge ausgeben (nur nicht für eine CD von Helene Fischer). Deshalb hüpfe ich noch schnell in den Lostopf …

  65. Oh, das möchte ich gerne lesen!
    Bin grade am Anfang der Schwangerschaft von Kind Nr. 2 und könnte mich dann mental gut auf das Kommende vorbereiten..

  66. Das Buch hört sich irre witzig an und für mich als zweifache Mami ist es fast schon peinlich das ich noch keins der beiden Bücher gelesen habe. Schande über mein Haupt! Ich hoffe das ich hier Glück habe und eins dieser tollen Bücher gewinnen werde damit meine „Elternzeit“ gerettet ist.

    Liebe Grüße

    Nicole Rau…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.