Die guten Bücher – alles muss raus: Väter-Bücher und Fußball-Krimis (mit Verlosung)

In der letzten Folge meiner Sammelrezensionsreihe geht es diesmal nicht um Kinderbücher und Mütterratgeber von Bloggerinnen, sondern um Bücher von Vätern mit flügge werdenden beziehungsweise schon ausgeflogenen Kindern, ein Roman über einen Vater der sich auf eine Zeitreise in die eigene Jugend aufmacht, um seine Tochter besser zu verstehen (und wahrscheinlich auch um der eigenen Midlifecrisis zu entfliehen) sowie um zwei Fußball-Krimis. Wenn es Sie jetzt gruselt, weil sich das anhört wie ein feuchter Literatur-Traum alter, weißer Männer, kann ich Ihnen versichern, dass es sich trotzdem um ganz vorzügliche und lesenswerte Bücher handelt. Und die Fußballkrimis wurden außerdem von einer Frau geschrieben.

Weiterlesen

Die guten Bücher: Und wieder muss alles raus! Mit großer, vielleicht auch nur mittelgroßer aber zumindest nicht ganz kleiner Verlosung

Werbung

Christmas is coming! Vielleicht sind Sie gerade auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken, aber zu geizig oder zu pleite, um welche zu kaufen? Da kann ich Abhilfe schaffen! Zwar nicht als Retter in güldener Uniform, aber in schwarzer Oberbekleidung. Ich bekomme immer mal wieder Bücher zum Rezensieren zugeschickt, bin in den letzten Monaten aus einer Mischung aus viel Arbeit, Sozialstress und Faulheit jedoch nicht dazu gekommen, diese Werke in der Ausführlichkeit, die sie verdient hätten, auf dem Blog vorzustellen.

Nun wäre es aber schade, die Bücher bei mir verstauben zu lassen, wo sie doch woanders gelesen werden könnten. Deswegen schmeiße ich die Rezensionsexemplare per Verlosung unters Volk und schon kommen Sie, ohne Ihr ohnehin überstrapaziertes Konto weiter zu belasten, zu einem hübschen Weihnachtsgeschenk! Zumindest die Gewinnerinnen und Gewinner. Alle anderen bekommen vielleicht eine Inspiration, was sie zu Weihnachten verschenken können.

Weiterlesen

Das gute Buch: „Vatertag!“ von Arne Ulbricht (mit Verlosung)

Werbung

Vor ein paar Wochen stellten die Kölner Blogger-Kommunarden von „Ich bin dein Vater“ Arne Ulbrichts Erzählband „Vatertag!“ vor. Dabei ließen sie den Autor selbst zu Wort kommen und er erwähnte eine Geschichte eines Lehrers, der im Bordell fast ein paar Schüler trifft, sowie einen Vater in Elternzeit, der auf Affären aus ist. Bordellbesuche und außerehelicher Geschlechtsverkehr. Zwei Themen, die sofort meine niederen Leseinstinkte angesprochen haben. (Ich informiere mich gerne über Lebenswelten,die mir vollkommen fremd sind.)

Daher habe ich mich sehr gefreut, als Arne Ulbricht kurze Zeit später bei mir anfragte, ob ich nicht Lust hätte, sein Buch zu lesen.Somit kann ich nun „Vatertag!“ meiner gewohnt kritischen Überprüfung unterziehen, um entweder zu dem Schluss zu kommen, „Andere Väter schreiben auch gute Bücher“, oder aber um mich zu fragen, „Alter Falter, habe ich das jetzt wirklich komplett und bis zum Schluss gelesen?“

Weiterlesen