Nein, es geht doch um eine möglichst detaillierte und realitätsnahe Beschreibung des Protagonisten.